Genetisches Tumorrisikosyndrom

Genetic Tumor Risk

Die Deutsche Krebshilfe fördert zum 01.01.2023 eine neue Task Force “Genetic Tumor Risk” (Genetisches Tumorrisikosyndrom) im nationalen Netzwerk Genomische Medizin (nNGM) Lungenkrebs, die sich erstmalig der Untersuchung möglicher pathogener Keimbahnvairianten und seltener onkogener somatischer Veränderungen widmet.

Die Netzwerkzentren Dresden und Köln teilen sich die Leitung dieses Forschungsprojektes. In Dresden werden die Genome hinsichtlich möglicher Keimbahnvarianten (Blut) analysiert.

In Köln findet eine weiterführende Analytik hinsichtlich seltener somatischer onkogener Treiberläsionen (Gewebe) statt, die mittels panel-basierter Standardsequenzierungen nicht detektiert werden können.

Aufgabe dieser Task Force ist es zugleich, Kriterien zur Identifizierung von Patienten mit einem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC) zu erarbeiten, die von einer Ganzgenomsequenzierung profitieren würden. Dabei wird insbesondere auch die Familienanamnese in Bezug auf Erblichkeit berücksichtigt.

Bei Nachweis einer pathogenen Keimbahnvariante und damit eines genetischen Tumorrisikosyndroms wird es weiteren Familienmitgliedern im nNGM ermöglicht, Früherkennungsmaßnahmen (inklusive Diagnostik) und Beratung zu beanspruchen.

Hierdurch soll Evidenz geschaffen werden, um die Genomsequenzierung von Lungenkrebs-Risikopatienten in das Modellvorhaben gem. § 64e SGB V und damit in die Erstattung durch die Krankenkassen zu überführen.

Genetic Tumor Risk

Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. med. Jürgen Wolf
Universitätsklinikum Köln
Klinik I für Innere Medizin
Univ.-Prof. Dr. med. Jürgen Wolf
Klinik I für Innere Medizin
Kerpener Str. 62
50937 Köln, Germany
Dr. Anna Kron
Universitätsklinikum Köln
Klinik I für Innere Medizin
Dr. Anna Kron
Klinik I für Innere Medizin
Kerpener Str. 62
50937 Köln, Germany

Zentrum
Name
E-Mail-Adresse
Berlin Charité
Prof. Dr. med. Ulrich Keilholz
Ulrich.Keilholz@charite.de
Berlin Helios Heckeshorn
Dr. Sebastian Thiel
sebastian.thiel@helios-gesundheit.de
Berlin Vivantes
Prof. Dr. med. Maike de Wit
maike.dewit@vivantes.de
Bonn
Dr. rer. nat. Patrick Basitta
Patrick.Basitta@ukbonn.de
Dresden
Prof. Dr. med. Evelin Schröck
Evelin.Schroeck@tu-dresden.de
Dresden
Felix Saalfeld
felix.saalfeld@uniklinikum-dresden.de
Düsseldorf
Dr. med. Christina Neppl
Christina.Neppl@med.uni-duesseldorf.de
Erlangen
Prof. Dr. med. Arndt Hartmann
arndt.hartmann@uk-erlangen.de
Essen
Dr. med. Yasmin Zaun
yasmin.zaun@uk-essen.de
Frankfurt
Dr. rer. physiol. Melanie Demes
melanie.demes@kgu.de
Gießen/Marburg
Prof. Dr. Stefan Gattenlöhner
stefan.gattenloehner@patho.med.uni-giessen.de
Halle (Saale)
Prof. Dr. Claudia Wickenhauser
claudia.wickenhauser@uk-halle.de
Hannover
Prof. Dr. med. Ludwig Wilkens
Ludwig.wilkens@krh.eu
Heidelberg
Dr. Carolin Plöger
Carolin.Ploeger@med.uni-heidelberg.de
Köln
Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Axel Hillmer
axel.hillmer@uk-koeln.de
Köln
Univ.-Prof. Dr. med. Jürgen Wolf
juergen.wolf@uk-koeln.de
Köln
Dr. Anna Kron
anna.kron@uk-koeln.de
Köln
Univ.-Prof. Dr. med. Reinhard Büttner
reinhard.buettner@uk-koeln.de
München LMU
Prof. Dr. med. Dipl.-Phys. Frederick Klauschen
frederick.klauschen@med.uni-muenchen.de
München TUMMünchen LMU
Dr. rer. nat. Stefanie Ohlig
s.ohlig@med.uni-muenchen.de
Pius Hospital Oldenburg
Dr. Balazs Jori
Regensburg
Dr. Margit Klier-Richter
Margit.Klier-Richter@klinik.uni-regensburg.de
Tübingen
Prof. Dr. med. Falko Fend
Falko.Fend@med.uni-tuebingen.de
UKSH Lübeck - KielUKSH Lübeck/Kiel
Prof. Dr. Jutta Kirfel
jutta.kirfel@uksh.de
Würzburg
Dr. rer. nat. Katja Maurus
katja.maurus@uni-wuerzburg.de
Würzburg
Dr. med. Horst-Dieter Hummel
hummel_h@ukw.de
Stand: 09. Januar 2023