DigiNet

Steuerung personalisierter Lungenkrebstherapie durch digitale Vernetzung von Behandlungspartnern und Patient:innen

Noch immer profitieren nicht alle Patient:innen mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs von den Möglichkeiten der onkologischen Präzisionsmedizin. Um dies zu erreichen, wollen wir die Zusammenarbeit zwischen forschungsnahen spezialisierten Zentren und Leistungserbringern der Regelversorgung intensivieren und neu strukturieren.

Das vom Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) geförderte Projekt „Steuerung personalisierter Lungenkrebstherapie durch digitale Vernetzung von Behandlungspartnern und Patient:innen (DigiNet)“ will durch digitale Vernetzung spezialisierter nNGM-Zentren mit Krankenhäusern, Praxen und Patient:innen molekular gesteuerte Therapien für möglichst alle Patient:innen mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs verfügbar machen und deren Einsatz kontinuierlich steuern und evaluieren.

zur Webseite DigiNet

Projektstart
01. Oktober 2021

Projektziele 

  • Optimierung und Steuerung von onkologischer Präzisionsmedizin bei Patient:innen mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs.
  • Generierung von Evidenz zur Wirksamkeit onkologischer Präzisionsmedizin in der Flächenversorgung durch digitale Vernetzung spezialisierter Zentren mit Krankenhäusern, Praxen und Patient:innen.
  • Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität der Patient:innen.
Stand: 17. August 2022